Geplante Sommerreise 2020

  • #1

    Nach der vergangenen Tour in 2019 beschlichen mich schon bald darauf Ideen und Pläne, wohin es dieses Jahr gehen könnte. Dann kam Corona und blieb. Nachdem ich dadurch eine Weile unschlüssig dem Reisevorhaben gegenüberstand, reifte nach Bedenken nun der Entschluss, aufzubrechen in circa 1,5 Wochen. Welches Motorrad ist mir noch nicht ganz klar, aber es wird eine Wahl zwischen CB und W und nicht der Bullet sein. Die W ist eigentlich wieder dran im jährlichen Wechsel, doch die CB ist als bepackter Reisetourer sehr überzeugend, wenn nicht gar überzeugender auf langen Tripps. Nun soll es ins Baltikum gehen über den Osten Ds und Polen 2 bis 3 Wochen lang. Ich lese mich für diese Tour ein, die ich eh ausgeguckt hatte als 2020 Sommerreise, sie aber wieder verwarf aufgrund der einsetzenden Pandemie und ihren Begleiterscheinungen, die Spontancampingreisenden ohne Buchungen und nur eine grobe Richtung im Gepäck, alles Weitere entwickelt sich unterwegs, nicht besonders zuträglich sind. Die Länder des Baltikums, Estland, Litauen, Lettland sollen weder touristisch überlaufen noch sehr coronagebeutelt sein. Nicht unwichtig diese Tage für mein Vorhaben, das zudem dadurch befeuert wird, dass Schüler von mir ihre Abi-Fahrt zu viert im Bulli dorthin ab kommenden Wochenende starten, sich und mich ob einer unbeschwerten Reise dorthin informierten und anregten, sich dort zu treffen.


    Gibt es Tipps und Erfahrungen zu dieser Reise von CB-Fahrern, die das Baltikum bereits mit dem Motorrad bereisten? Sie sind willkommen.

  • #5

    Gestern wurde der vordere Reifen der CB vorsorglich als Teil der Reisevorbereitung getauscht. Sie wird auch dieses Jahr die Reisemaschine sein. Der alte Reifen hatte annährend 13.000km abgespult und hätte die Tour nicht mehr überlebt. Nur daheim gefahren, wäre er noch 1.000-2.000km draufgeblieben. Für die wie viele auch immer werdenden Tourkilometer ist er jedoch schon zu abgefahren gewesen. Der Wechsel, den ich diesmal bei einem anderen Reifenservice vornehmen lassen musste, weil der sonst gebuchte keinen Termin mehr vergeben konnte, kostete mich in der Summe 52€ statt der sonst auch schon recht üppigen 42€ mit Radein-und Ausbau. Man gönnt sich ja sonst nichts. Allein die Verwendung von angeliefertem Fremdmaterial kostet mich nun 8€. Eine neue Erfahrung.


    Heute fang ich, an die '7 Sachen' zusammenzustellen, bevor ich gen Wochenende die '7 Meilen Stiefel' anziehe, mich auf die bepackte CB schwinge und abdüse. Was danach kommt, ergibt sich auf dem Weg ins und im Baltikum. Bin gespannt.

  • #6

    ... Heute fang ich, an die '7 Sachen' zusammenzustellen, bevor ich gen Wochenende die '7 Meilen Stiefel' anziehe, mich auf die bepackte CB schwinge und abdüse. Was danach kommt, ergibt sich auf dem Weg ins und im Baltikum. Bin gespannt. ...

    Hört sich echt klasse an! :thumbup:

    (Dieses Gefühl des Aufbruchs in eine neue Unternehmung ist nur schwer zu toppen, glaube ich).

    Wünsche Dir eine ganz tolle Reise! :)

    Und pass gut auf Dich auf. (und auf die CB natürlich auch ^^)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!