EX Modell 2019

  • Da sich ja in einem Parallelthread der ein oder andere gesorgt hat, dass diese CB weniger wertig sei weil sie Kunststoff Schutz"bleche" habe, sei hiermit Entwarnung gegeben. Sie sind nach wie vor aus Stahl, eben lackiert statt verchromt ;)

  • Zitat von Loudisout

    Seit ein paar Tagen nun stolzer Fahrer des 19er Modells in Rot.


    Gratuliere!
    Die 2019er sieht um Längen besser aus als die 2018er (so eine habe ich).
    - Motorblock einheitlich metall-farben
    - Seitendeckel in der gleichen Farbe wie der Tank
    - Sehr gediegene Tankbemalung
    - Faltenbälge an der Gabel.


    Zu Deinem Avatar "Loudisout" kann ich nur sagen: ABSOLUT! Du sprichst mir aus der Seele!


    Wünsche Dir viel Fahrfreude und allzeit knitterfreie Fahrt mit der CB.
    Dieter

  • Ich bin froh, eine 2018er EX zu haben, weinrot mit gaaaaanz viel Chrome. Das mit den lackierten Schutzblechen der 2019er geht mal gar nicht. Und die Faltenbälge an der Gabel??? Neeee oddder? Die einheitliche Motorlackierung lasse ich mir ja noch gefallen. Die Tankbemalung gefällt mir gar nicht. Mein Honda-Händler hat mir berichtet, die Kunden seien sehr enttäuscht darüber, dass die 2018er so verunstaltet wurde. Einige hätten versucht, ihre Kaufverträge aus dem Vorjahr zu stornieren. Ich bin auch enttäuscht über das neue Design.

    CB 1100 EX 2018
    GL 500 Silver-Wing
    MZ TS 250/1
    MZ TS 125
    Kreidler Florett

  • Zitat von wallenstein

    Mein Honda-Händler hat mir berichtet, die Kunden seien sehr enttäuscht darüber, dass die 2018er so verunstaltet wurde. Einige hätten versucht, ihre Kaufverträge aus dem Vorjahr zu stornieren.


    Ist halt immer so 'ne Sache mit der Modellpflege.
    Den einen gefällt's, die anderen versuchen Kaufverträge rückgängig zu machen. Haben die denn etwa blind bestellt? Sollte man nie machen.


    Wisedrum

  • Wenn da gleich einige ihre Bestellung stornieren wollen, und ich davon ausgehe, dass einige andere dies nicht wollen, ja wie viele CB 1100 Bestellungen lagen denn diesem Händler vor :shock:

  • Zitat von wallenstein

    Ich bin froh, eine 2018er EX zu haben, weinrot mit gaaaaanz viel Chrome. Das mit den lackierten Schutzblechen der 2019er geht mal gar nicht. Und die Faltenbälge an der Gabel??? Neeee oddder? Die einheitliche Motorlackierung lasse ich mir ja noch gefallen. Die Tankbemalung gefällt mir gar nicht. Mein Honda-Händler hat mir berichtet, die Kunden seien sehr enttäuscht darüber, dass die 2018er so verunstaltet wurde. Einige hätten versucht, ihre Kaufverträge aus dem Vorjahr zu stornieren. Ich bin auch enttäuscht über das neue Design.


    Ich habe mir die 2019er EX in rot gestern genau angeschaut und eine Sitzprobe gemacht, während meine RS in der Werkstatt war.
    Bis dahin habe ich gedacht, die 14er EX in rot sei die schönste, jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher. Die Zierstreifen auf dem Tank vermitteln eine schnittige, schlanke Linie, die Lackqualität ist super. Die lackierten Schutzbleche u. die Seitendeckel vermitteln Stimmigkeit und ergeben ein gefälliges Gesamtbild. Der nun wieder durchgehend chromatierte Motorblock rückt in den Fokus des Betrachters, quasi auf einer Linie mit der Luftfilterabdeckung, den Krümmern, den Endtöpfen, den Felgen und Federbeinen. Die Faltenbälge lassen die Front kräftiger erscheinen. Die weiß abgesetzte Sattelnaht macht richtig was her.
    Dagegen sieht die 14er EX jetzt etwas blass aus, hat aber immer noch genug Charme. Stünde ich vor der Wahl, ich müsste recht lange überlegen.


    Gruß
    Jörg

  • Zitat von flaeminger

    Egal welche CB, ob 2013, 2019 und dazwischen EX oder RS jeder von uns hat das Moppet gekauft weil,, ich will das Teil haben denn das gefällt mir!,, Jede Version hat ihren Reiz!!!!!


    Gesendet von meinem VTR-L09 mit Tapatalk


    Jupp. Das hier ist kein Schönheitswettbewerb und wir sitzen nicht in der Jury. Es kommt auf die inneren Werte an, und in jeder CB schlägt das gleiche Herz. hach, wie prosaisch ... :lol:


    Gruß
    Jörg

  • Ich habe meine meine EX im April 2018 bestellt. Ausgeliefert wurde sie dann Mitte August!!! Mein Arbeitskollege wollte sich dann auch eine ordern. Leider vergeblich. Ab September gab's nix mehr. Offensichtlich waren alle für 2018 georderten Modelle ausverkauft. Einige Kunden (auch mein Arbeitskollege) haben dann im Vertrauen darauf, dass sie die 2018iger unverändert auch in 2019 bekommen, Kaufverträge abgeschlossen. Auch meinem Händler war die geplante Modellpflege nicht bekannt. Als die ersten Fotos dann kamen, war mein Arbeitskollege enttäuscht. Er hat sie jetzt aber doch genommen. Konsequent ist das mit den lackierten Schutzblechen nicht. Die gab es bei der CB 750 meines Wissens nie. Die Gabel-Faltenbälge dagegen schon. Das wusste ich gar nicht mehr. Aber wie einige hier richtig sagen: jeder soll sich an seinem Modell erfreuen. Ich bin froh, dass Honda den Mut hatte, sowas wie die EX auf die Beine zu stellen. Die RS hätten sie sich sparen können. Das ist nichts halbes und nichts ganzes. Aber natürlich ist das auch ein cleveres Konzept. Den alten Leuten wie mir zieht man damit geschickt die Kohle aus der Tasche. In jungen Jahren fehlte das Geld für die CB 750. Im rentennahen Alter erfüllt man sich dann alte Jugendträume. So war's bei mir. Wirklich praktisch ist die 260kg schwere Huddel ja nun wirklich nicht. Aber schön ist sie. Und ja, auch in der 2019iger Version. Alles ist gut.


    Nachtrag: vielleicht kann mir auch mal jemand erklären, warum es nur in der Japan-Version den Motorblock mit polierten Alu-Teilen gibt. In der EU-Version dagegen nur mit lackierten Teilen. Verstehe ich nicht. Alu-polieren ist doch eine feine Sachen, auch wenn's den Griffeln weh tut....

    CB 1100 EX 2018
    GL 500 Silver-Wing
    MZ TS 250/1
    MZ TS 125
    Kreidler Florett

  • Zitat von wallenstein

    (...) wie einige hier richtig sagen: jeder soll sich an seinem Modell erfreuen. (...)
    Die RS hätten sie sich sparen können. Das ist nichts halbes und nichts ganzes. Aber natürlich ist das auch ein cleveres Konzept. Den alten Leuten wie mir zieht man damit geschickt die Kohle aus der Tasche. (...)


    :?:
    :think:


    Ich bin froh, dass Honda sich die RS nicht erspart hat, denn damit habe ich genau das bekommen, was ich mir bezüglich der CB 1100 erträumt habe: ein besseres Fahrwerk, 17-Zöller, bessere Bremsen. Dabei sehe ich die RS nicht als ein Upgrade, sondern nur als eine Anpassung an Kundenwünsche. Wenn ich mir die Veränderungen gegenüber dem Original so anschaue, haben sie den Nagel auf den Kopf getroffen. Das kann man durchaus clever nennen, ja.


    Auch über "nichts halbes und nichts ganzes" kann man geteilter Meinung sein. In meinen Augen wirkt die RS gedrungener, bulliger, dazu wie ein waschechtes UJM, alltagstauglicher, mehr wie ein robuster, unempfindlicher Roadster. Trotzdem (oder gerade deswegen) bleibt dieser 70er Jahre CB-Spirit erhalten. Die Kaufentscheidung war für mich aber in erster Linie keine Frage der Optik, sondern der Funktionalität, verbunden mit einem guten Schuss Nostalgie in Sachen Motorisierung.


    Hätte es die RS nicht gegeben, wäre es für mich keine CB 1100 geworden. Möglicherweise stattdessen eine XJR 1300, eine XSR 900 oder eine Speed Twin 1200. Ich bin jedenfalls froh, dass ich die Option hatte, weiterhin eine CB zu fahren. Weil sie für mich so sein muss, wie es die RS eben ist. ;)


    Sorry für die Abschweifung, war'n Reflex. :D


    Gruß
    Jörg

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!