die Rebel wird erwachsen

  • #21

    Wer das mag, kauft sich ein Motorrad, das sein Herz aus einem anderen Motorrad erhalten hat. Nicht nur Honda besitzt Übung in solchen Transplantationen. Siehe z.B. Deauville, Shadow, Transalp. Von einander abgeleitete Aufgüsse für verschiedene Zwecke. Bewährtes wurde weiterverwendet. Verständlich und spart dem Hersteller Entwicklungskosten für unterschiedliche Motoren. Mass production.


    Das Herz der CB dagegen bleibt einmalig in seiner Verwendung. Das macht es einzigartig und bildet den größten Reiz dieses 'Klassikers'.

    3 Mal editiert, zuletzt von Wisedrum ()

  • #22

    Das würde ich viel entspannter sehen. Warum sollte ich meine eigene Meinung von der Strategie des Motorradherstellers abhängig machen. Wenn Honda nun hinginge, und den CB1100 Motor in sagen wir einen Retro Supersportler transplantiert, dann ändert sich an meiner Einstellung zu meiner CB doch nichts. Warum auch. Da lasse ich mich von etwaigen Gleichteilverwendungen nicht beeinflussen.


    In manchen Fällen bin ich eher dankbar, dass es solche Transplantationen gibt. Beispiel ist der 1000er V2 der damaligen Suzuki TL1000. Der Motor hat seinen Weg in die V-Strom gefunden und ist nach ein paar Optimierungen längst ein wunderbar zu diesem Fahrzeug passender Motor. Selbiges gilt für den 650er V2 von Suzuki und noch viele andere Motoren anderer Hersteller. Erst durch Verpflanzung sind so manche Motoren in ein für mich attraktiveres Fahrzeug gelangt.


    Aber ganz unabhängig davon, der CB1100 Motor ist und bleibt ein wunderbares Stück Maschinenbau :)

    Viele Grüße - Stefan

    Einmal editiert, zuletzt von Tea Bee ()

  • #24

    ....anderweitig hat einer gemeint er wäre ca 1 cm länger wie ich und mit dem Zubehörsattel würden jetzt die Arme bestens reichen........


    aaaaalso, sobald ein Händler speziell eine DCT zum mieten hat werde ich die Gelegenheit wohl wahrnehmen......und sobald nächstes jahr mein Mech. eine rote DCT da hat....hmmm.....also mit der Scheinwerferverkleidung und dem Touringpaket uund eben Sattel


    https://www.honda.de/content/dam/local/germany/motorcycles/pdf/download-broschueren/naked_allrounder/Zubeh%c3%b6r_Naked_Tourer_Cruiser_2021-09-07.pdf


    jetzt mit dem dritten 125ger ......die CB kommt mir sowas von schwer und unhandlich vor..........kein Plan wie ich das all die jahre überhaupt mit der Goldschwinge ect. fertig gebracht habe.......


    würde natürlich heissen...ade CB1100...denn die niedrige spezielle Vultus bliebe....

    .

    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
    .

    2 Mal editiert, zuletzt von alprider ()

  • #25

    Ja, O.K. sparst mindestens 30 Kg Gewicht gegenüber der CB 1100 ein.

    Und DCT finde ich persönlich eine interessante Alternative.


    Kleiner Sidekick: in der verlinkten Broschüre "NAKED, TOURER & CRUISER 2021 ZUBEHÖR KATALOG" wird doch tatsächlich bei der CB 1000 R die gute alte CB 750 (Bj, 69) quasi als Ur-Modell suggeriert. :scared-eek:

    Die sind scheinbar vor nix fies, die Marketing-Fuzzis von Honda.

  • #26


    Man wird halt nicht jünger gell ;-)

    Die Frage ist doch immer was man will. Das hat sich leider im Laufe der Jahre geändert und dann passt die CB nicht mehr ins (Bedürfniss-) Bild. Das ist OK, allerdings würden wir Dich hier vermissen. :)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!