Navigation

  • #51

    Habe mir nun als Nachfolger meines Garmin Zumo 210 das Zumo 345 gekauft. Und bin direkt genervt.
    Grund ist die Stromversorgung. Wenn man das Gerät in die Motorradhalterung klemmt, ist der Mini USB Anschluss nicht mehr zugänglich. Wer konstruiert denn sowas? Beim 210er ging das tadellos.
    Jedenfalls komme ich nun mit der Stromversorgung via Mini USB nicht mehr ran. Dabei habe ich von meinem alten Navi noch den passenden Stecker mit Spannungsreduzierung von meinem motorradseitigen 12V Anschluss auf die 5V für USB.


    Das 345 lässt sich am Motorrad nur über einen speziellen Anschluss mit Strom versorgen, der im Lieferumfang sogar drin ist. Dazu muss man ein Kabel mit Spannungsreduzierer fest im Fahrzeug verbauen und es auch unlösbar mit dem Navi Halter verbinden. Das heißt, die Installation vom Kabel bis zum Navi Halter ist fest ans Fahrzeug gebunden.
    Nun haben wir aber zwei Moppeds, einfach den Navi Halter per RAM Mount umstecken ist aber nicht (so mache is das bisher). Tja, müsste man das ganze Kabel- und Haltergedöns für teuer Geld ein zweites mal kaufen und installieren. Und hat natürlich den Navi Halter Jahr und Tag am Fahrzeug, auch wenn man ohne Navi fährt. Mir gefällt das nicht. Hätte ich da vorher drauf geachtet, hätte ich das 345 nicht gekauft.


    Mal sehen, wie ich das löse. Momentan bin ich etwas angefressen von der unflexiblen Konstruktion.
    Eventuell fräse ich einen Ausschnitt für den USB Anschluss in den Navihalter, damit ich mit dem Stecker rankomme :evil:

    Viele Grüße - Stefan

  • #52

    Diese "proprietären" Stromversorgungslösungen sind bei diversen Herstellern im Kommen. Leider. Hat mich auch z.B. davon abgehalten, das Becker Mamba zu kaufen und stattdessen für 6 EUR einen Ersatzakku für mein betagtes Becker Z100.
    Beim Mamba gab es auch so ein Kabel, welches man direkt von der Batterie ausgehend unterm Tank nach vorne Richtung Lenker legen muß, leider war im vorderen Bereich des Kabels ein "Knubbel" (?Spannungswandler? Sicherung?), der genau in Höhe des Lenkkopfes war. Wer konstruiert denn so was?
    Theoretisch könnte ich zwar auch weiterhin meinen 12V-Anschluß (mit USB-Einsatz) verwenden, einen USB-Anschluß hat das Mamba - aber DER liegt im Innern, so daß man nur rankommt, wenn man die Batteriefachklappe (!) öffnet. Während des Fahrens würde so natürlich der Akku rausfallen...!


    :twisted: :twisted: :twisted:

  • #53

    So, habe nun bzgl Stromversorgung umgesetzt, was ich zwei Beiträge weiter oben angedacht habe.
    Einfach eine kleine Nut seitlich in den Naviträger gefräst und schwupps ist der Mini USB Anschluss zugänglich :D
    Ich verstehe zwar warum der Anschluss unzugänglich ist, er soll bei Regen geschlossen sein und so ein USB Stecker ist vermutlich auch nicht vibrationsgeschützt auf die Leiterplatte gelötet.
    Meine beiden vorigen Garmins haben aber problemlos die Stromversorgung während der Fahrt via USB verkraftet, also bin ich mal mutig.


    Diese "missbräuchliche" Stromversorgung riskiere ich weil ich mit dem Navi grundsätzlich wenig zufrieden bin, hauptsächlich wegen seines ziemlich verkorksten Betriebssystems (nennt man das bei einem Navi so?). Falls der Steckanschluss überflutet oder abvibriert, dann ist das 345er halt hin. Wenn es hält, auch gut.

    Viele Grüße - Stefan

  • #54

    Hallo,


    ich benutze die App "Calimoto" und mein Smartphone, wobei ich das Handy in der Tasche habe und nur die Ansagen im Helm höre.


    Calimoto gefällt mir sehr gut - probiert es ruhig mal aus!


    Jens

  • #55


    Ich habe gerade etwas rumgespielt. Sieht mega geil aus und klappt sogar für Ausfahrten zum planen für Rundtouren. Habe es bei mir in der Region ausprobiert. Das sucht wirklich die geilen Strassen raus. Werde mir das App hohlen. 6EUR irgendwas sind ja noch dazu günstig


    https://kurviger.de/

    Merci + Gruss
    Ronald

  • #56
    Zitat von Nordlicht37

    Hallo,


    ich benutze die App "Calimoto"...


    Habe es seit ein paar Tagen auch und seither zwei Testroutings gemacht. Hat nicht zufriedenstellend funktioniert, sobald man die von Calimoto berechnete Route verlassen hat. Nach falscher Abbiege berechnet es keine Wende. Dass man umkehren sollte muss man anhand der Displaydarstellung interpretieren (wenn man das Smartphone nicht gerade in der Jackentasche hat). Die Sprachausgabe tut so, als wäre man schon umgekehrt, es sagt mir also brav die Kreuzungen an, die bereits hinter mir liegen, in der Annahme ich fahre in Gegenrichtung darauf zu. Es erkennt die Fahrtrichtung nicht. Und aus diesem Murks kommt es auch von alleine nicht mehr raus, selbst wenn ich meinen testweisen Irrweg beende und auf die originale Route zurück fahre.
    Ich werde noch ein wenig testen, aber derzeit sieht es nach baldiger Deinstallation aus.

    Viele Grüße - Stefan

  • #57

    Ein Update von mir in Sachen Calimoto:


    Bin wie die Jungfrau zum Kinde zu einer Lizenz für ein Jahr gekommen. Eigentlich wollte diese mein Sohn, und ich als der Familienernährer habe sie halt über den App Store gekauft, auf dass mein Sohn sich dann einloggen könne. Blöd gelaufen, das Ding ist so dermaßen personalisiert dass mein Sohn nicht rankommt. Ok, Anfängerfehler, habe in den sauren Apfel gebissen und eine zweite Lizenz direkt über Sohnemann's App Store gekauft. Gibt schlimmeres, und das kommt jetzt ;)


    Heute dann eine gemeinsame Testrunde. Mein Sohn hat eine Rundtour ausgearbeitet und mir zugeschickt. Wir starten also beide mit Navigation der gleichen Tour. Junior fährt nach Display, ich mit Bluetooth Ohrhörern und Smartphone in der Jacke.
    Ca. 20 km lief alles glatt. An einer Kreuzung lotst mich mein Calimoto (richtigerweise) nach links. Junior's Verison möchte rechts. Wir ignorieren das und fahren links Richtung Süden.
    Jetzt steigt Junior's Calimoto aus - wir fahren nach Süden, aber im Display bewegt sich ein Fahrzeug nach Norden auf unserer Route zurück. Calimoto scheint in irgendeine Simulation gesprungen zu sein, jedenfalls zeigt es etwas anderes an als wir gerade tun. Und das auch noch rückwärts.
    Meins tut noch wunderbar seinen Dienst bis wir nach da. 2/3 der Strecke in eine gesperrte Straße abbiegen sollen. Wir tun das nicht und fahren auf der Hauptstraße weiter. Jetzt steigt auch meines aus und fängt sich nicht wieder. Es kommt mit Ansagen die nicht zur Straße passen, faselt von Neuberechnung und möchte z. B. Abbiegen wo es gar nichts gibt. Möglicherweise nimmt es wie in meiner ersten Testphase an, dass ich in der Gegenrichtung wieder zu der gesperrten Straße zurückfahre, schwer zu sagen.
    Also Kaffeepause, Navigation gestoppt und Neustart, dann lief es wieder. Überzeugend war das aber wieder nicht...

    Viele Grüße - Stefan

  • #58

    Ja, das mit den gesperrten Straßen umfahren klappt nur, wenn man es austrickst.
    Habe dazu auch schon den Entwicklern geschrieben und die haben prompt geantwortet.
    Wird wohl mit dem nächsten Update gehen. Um es bis dahin "auszutricksen", kann man einfach
    einen "Via-Punkt" Einpflegen oder einen bereits Vorhandenen verschieben. Dann berechnet es die
    Route über eine andere Straße.
    Aber das von Dir beschriebene Problem, dass es "rückwärts" läuft, hatte ich bisher noch nicht.
    Bin bis jetzt ca. 3 Tkm mit dem Navi gefahren.

    Glück Auf, Markus.


    Honda CB 1100 RS (2018)
    Kawasaki GPX 600 R (1996)
    Kawasaki KZ 1000 Police P5 (1986)
    Kawasaki KZ 1000 Police C3 (1980)

  • #59

    Da ich ja nun eine unfreiwillige Jahreslizenz habe, werde ich solche Workarounds natürlich testen.
    Das mit mit dem virtuellen Mopped auf Heimatkurs könnte daran liegen, dass Hin- und Rückweg sich an einem kurzen Stück Straße berührt haben. Aber weshalb die eigene GPS Position ignoriert wurde :think:


    Also: weiter beobachten ;)

    Viele Grüße - Stefan

  • #60
    Zitat von Tea Bee

    Da ich ja nun eine unfreiwillige Jahreslizenz habe, werde ich solche Workarounds natürlich testen.
    Das mit mit dem virtuellen Mopped auf Heimatkurs könnte daran liegen, dass Hin- und Rückweg sich an einem kurzen Stück Straße berührt haben. Aber weshalb die eigene GPS Position ignoriert wurde :think:


    Also: weiter beobachten ;)


    Welches Handy mit welchem Betriebssystem benutzt Du?
    Ich benutze ein iPhone X mit iOS 12.1.4.

    Glück Auf, Markus.


    Honda CB 1100 RS (2018)
    Kawasaki GPX 600 R (1996)
    Kawasaki KZ 1000 Police P5 (1986)
    Kawasaki KZ 1000 Police C3 (1980)

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!