Navigation

  • #2

    Hi Pedder,


    ja, sieht ganz brauchbar aus; wobei ich bisher kein Freund von Navis am Zweirad bin. Ich versuche den old style auch beim Wegfinden durchzuziehen, also mit Karte usw. ans Ziel zu kommen.


    Vielleichtu kannst Du trotzdem noch ein bisschen ausführlicher berichten, wie Du den Anschluss gemacht hast, mit Steckdose oder die Navihalterung fest installiert usw.


    Gruß
    CP

    Ex CB 1100 in rot, aktuell Crosstourer

  • #4

    Hallo CP und Urmel
    Na klar kenne ich die Aussage (Der Weg ist das Ziel)!! aber wie oft steht Mann an einer Kreuzung oder Abzweig und muß entscheiden Links Rechts ach egal wie,man ist sowiso falsch und während mann auf der Karte noch versucht zu schauen wo man ist,trinke ich schon Kaffee an der Bude oder am Ziel.
    Ich weiß das solch Neumodischer Schnik Schnack den ein oder anderen verwirren kann aber wenn es nette Frauen Stimmen gibt die einem dem Weg sagen (und Recht haben)ist es eine gute Lösung ans Ziel rechtzeitig zu kommen.
    Ein Beispiel
    Vor zwei wochen war ich in den Dolomiten und habe an einem Tag 15 Pässe gefahren.
    15 mal Bergauf und Bergab 24000Höhenmeter überwunden 4 Jahreszeiten an einem Tag erlebt jeden Pass gefahren den ich mir vorgenommen habe ohne mich zu verfahren dank der netten weiblichen Stimme.
    Es war sin straffes Programm an dem Tag mit suchen in der Karte hätte ich das nicht geschafft.
    Soll jeder so machen wie er möchte ich war froh das ich ein Navi hatte.
    Im Bergischen kenne ich mich eigentlich aus selbst da schaue ich gelegendlich aufs Navi und lausche der netten Stimme.
    Nun aber zum Halter
    Stromversorgung 12v Dose unter der Sitzbank mit Strom über Zündung (damit Zündung an Strom an,Zündung aus Strom aus) Kabel zum Navi und gut.

  • #6

    Mit Navi ist viel entspannter... kann man am Abend in Ruhe die Tour planen und dann abfahren. Oder von Anderen die Touren nachfahren, ist auch klasse, da man da immer neue Strecken bekommt, die man noch nicht kannte, auch in der Nähe.


    Runterladen kann man Touren z.B. hier von http://www.gpsies.com.
    Und hier mein Navi, wer findet es? :-)

  • #7

    Hallo Rolf


    Das sieht auf den ersten Blick erheblich besser aus als oben draufgesetzt. Hast du nochmal ein Bild mit Sicht aus Fahrerposition? Und was ist das für ein Navi, bzw. welche Halterung?


    Eigentlich fahre ich auch immer ohne. Aber.......ich überlege schon öfter. Wenn die bescheidene Optik nicht ist/wäre, dann ist/wäre es eine ernsthafte Überlegung wert...


    P.S.: Hat jemand schon sein Smartphone für die Navi benutzt, bzw. gibt es da gescheite Halterungen und Stromversorgungsmöglichkeiten? Habe selber gerade ein neues S3 Mini bekommen.

    Gruss, Hondamat

  • #8

    Na gut, dann muss ich jetzt wohl die Hose runterlassen.... :whistle:
    Da ich sehr viel mit dem Rennrad unterwegs bin, habe ich mir mal ein Navi dafür gegönnt und zwar das GARMIN Edge 800. Da ich mir nicht noch eins fürs Motorrad kaufen will, habe ich es einfach mal montiert. Und siehe da, es funktioniert am Motorrad deutlich besser als erwartet!





    Hier alle Bilder:
    http://www.flickr.com/photos/9…4/sets/72157634426771159/


    Noch ein paar interessante Eckdaten für die Nutzung am Motorrad:


    • Der Akku hält 15h, was für mich reicht. Über einen USB Anschluss könnte man das Navi sicherlich auch ans Bordnetz hängen, aber wozu? Außerdem muss man, wenn man ein Kabel anschließen will, einen "Gummideckel" öffnen, der normalerweise das Gerät vor Wasser schützt.
    • Als Kartenmaterial können OSM (OpenStreetMap) Karten genutzt werden, also steht einem die gesamte Welt kostenlos zur Verfügung.
    • Abbiegehinweise werden als große Pfeile in der Karte dargestellt. Die Karte zoom hinein, wenn man den Abbiegestellen näher kommt.
    • Zusätzlich gibt es einen Signalton, den ich bis 80km/h noch höre.
    • Es gibt keine Sprachnavigation.
    • Man kann auch noch die Herzfrequenz und die Trittfrequenz anzeigen lassen :lol:

    Viele Grüße,
    Rolf

  • #10

    Hallo Rolf,


    das nenne ich eine echte Alternative und auch super dargestellt. DANKE!


    15 Stunden Akkulaufzeit sind für eine Tour doch mehr als ausreichend. Kein Gefummel mit irgendwelchen Kabeln - genial.


    Wie macht sich das Gerät im Stadtverkehr? Ist es ausreichend schnell z. B. bei kurz aufeinander folgenden Richtungsänderungen? Ich frage deswegen, weil es ja auf Fahrradgeschwindigkeit ausgelegt ist.


    Noch eine Frage zu Deiner Halterung. Die scheint nicht im Lieferumfang enthalten zu sein. Welche hast Du verwendet?


    Gruß
    CP

    Ex CB 1100 in rot, aktuell Crosstourer

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!