Schlauchlose Reifen

  • #11

    Die gebrauchten Schläuche reichen locker - schon getestet ;-)


    Einige tauschen den Schlauch gar nicht beim Reifenwechsel, ich mache das regelmäßig und lege mir die gebrauchten gelegentlich auf Lager. Einmal konnte ich einen anderen Fahrer unterstützen, einmal hat mir das selbst geholfen.


    Nach mehren tsd km Europa-Tour auf der Rückreise durch den Harz einen Plattfuß gehabt, durch Vermittlung einheimischer Fahrer eine Werkstatt gefunden, die für mich Überstunden machte aber keinen passenden Schlauch hatte. Bin mit dem gebrauchten Ersatzschlauch bis zum nächsten Reifenwechsel dann noch ein paar tsd km ohne Probleme gefahren.

  • #13

    Hatte mit der Kawa überraschenderweise hinten einen Platten in Norwegen. Bei deren Schlauchreifen versagten anschließend sämtliche Reifenpannensprays. Eine Motorradwerkstatt am 'Ende der Welt' half mir aus der Misere. Sie hatte keinen passenden Schlauch auf Lager, ich auch nicht dabei, am nächsten Tage wurde einer per Express angeliefert. Der Mechaniker war ob der Sauerei, die die Reifenmilch bei der Demontage verursachte, nicht amused, konnte sich aber nicht zu sehr aufregen, da er mir den Rat gab, einen Spray nach dem anderen auszuprobieren. Leider erfolglos. Mysteriös blieb die Schadensursache, nicht aber der rasche Luftverlust. Sie entwich unweigerlich und unaufhaltsam.


    Bei der Kawa führe ich, sofern ich sie zum Reisen wähle, darauhin einen alten Vorderradschlauch mit, der zur Not auch hinten trotz einer 1 Zoll kleineren Felge funktioniert.


    Mit der CB reiste ich ob ihrer Gußfelgen bisher ohne Ersatzschlauch, hatte bei der letzten Tour ein Reparaturset für Reifen dabei. Sehe zu, dass Reifen nicht zu abgenuldelt bei Reiseantritt sind und setze darauf, ohne Platten die Tour abzureiten. Wenn doch ein Platter unfreundlich grüßt, überlege ich dort, wo ich gerade bin, was dann zu tun ist oder getan werden kann. Wird sich schon was Helfendes finden lassen. Mach mich nicht im Vorfeld verrückt.

    3 Mal editiert, zuletzt von Wisedrum ()

  • #14

    Mein einziger Versuch vor Jahrzehnten an der GS 400, selbst beide Reifen zu wechseln, endete mit zwei kaputten Schläuchen. Danach habe ich eingesehen , daß das deutlich schwerer als beim Fahrrad ist. Aber Schläuche für den Reifenhändler in the middle of nowhere dabei zu haben, ist sicher eine gute Idee...

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!