Vergleichstest in Motorrad 03/2018

  • #51

    Über genau dieses Zitat müsste ich auch schmunzeln, sehr treffend 8-)
    Wobei ich Äpfel mit Birnen Vergleiche durchaus interessant finde, solange die Quintessenz nicht heißt, dass der Apfel einfach nicht an eine Birne rankommt. Wenn er als Apfel respektiert wird und die Birne Birne bleiben darf.

    Viele Grüße - Stefan

  • #54

    Da melde ich mich mal, als "baldiger" EX Fahrer.
    Ich habe beide Modelle vor ca. 5 Wochen zur Probegefahren.
    Mit dem Hintergrundwissen aus den 1000ps Test-Video war ich wirklich gespannt über den Unterschied des Fahrverhaltens. Zuerst bekam ich die EX für ca. 2,5 Std. Die Sitzposition war für mich sehr entspannt und das Fahrwerk angenehm. Nicht zu weich, aber auch nicht zu straff. Einfach sehr harmonisch mit dem schmalen 140er Hinterreifen abgestimmt.
    Dann bekam ich noch die RS zur Verfügung gestellt.
    Hmm, Sitzposition ist eine andere, leicht sportlich. Das Fahrwerk mag straffer sein. Fährt sich ein wenig besser in der Spur. Aber in Kurven muss man schon etwas mehr nachhelfen. Das scheint wirklich am 180er Pneu zu liegen. Für mich war nach wenigen Kilometern klar, dass es keine RS wird. Optisch sind beide ziemlich unterschiedlich meiner Meinung nach. Die EX ist halt ein Klassiker mit viel Chrom und den feinen Speichenfelgen. Die RS macht mehr auf dicke Hose, hat aber auch ihre Daseinsberechtigung.
    Am Ende ist es Geschmacksache. Für mich war die richtige Entscheidung die EX. Zu den aktuellen Modellen egal von welchem Hersteller finde ich keinen Draht mehr. Das ist mir zu viel Digital, zu wenig Moped. Nur noch schnell, bunt, schlechte Soziustauglichkeit, Displays mir email-Empfang wird sicher auch bald kommen. Ist aber nur meine persönliche Meinung.
    Gruß Kallisto

  • #55

    die RS hat glaub nen leicht schmaleren Lenker und ist weiter unten und weiter vorne (und der Sattel 5mm höher) und einen steileren Lenkopfinkel was entsprechend einen kürzeren Radstand ergibt....nebst nebst den anderen Reifen/Felgen Dimensionen und strafferer Federung.....


    in summe gibt das ein anderes Fahrverhalten....


    und wenn ich ehrlich bin...der Knurrli das 14er Modell fahre ich noch fast lieber wie die 17er EX....der Sattel und die Federung machens aus....beim Lenker bin ich mir nicht sicher ob honda die Differenz mit rohrlänge oder Rohrklemme ausgeglichen hat....bei den 17ern ist die Lenkeraufnahme in der Gabelbrücke nämlich weiter vorne
    nach gemessen habe ichs bis dato nicht...
    ..

    .
    nach schräg kommt flach
    .

  • #56
    Zitat von hawk

    Hallo,


    ich hole das Thema nochmal aus der Versenkung!
    Habe jetzt die ersten paar Hundert KM mit meiner RS abgespult und komme einfach nicht dahinter, was die da bei MOTORRAD getestet haben!
    Da muss nix in die Kurve gedrückt werden usw.
    Aber in diesem Video https://www.youtube.com/watch?v=6qpC19ZZGmU wird glaube ich klar, was für ein Kleinod wir da bewegen!!!


    Die labbern da aber ziemlich viel Mist.... :o

    CB1100EX 2014 in rot

  • #57
    Zitat von ingobohn

    Noch ein Punkt, bei dem die CB 1100 RS nicht gut abschneidet: der LED-Scheinwerfer.


    In der aktuellen "Tourenfahrer"-Ausgabe 3/2018 wurde der LED-Scheinwerfer der CB 1100 RS als der schlechteste der 8 getesteten Motorräder bezeichnet. Das Testfoto (im Stand, in einer Tiefgarage) spricht wirklich Bände. :( Selbst andere Motorradmodelle mit H4 oder H7 Birnen waren besser.
    Im Praxistest (Nachtfahrt, Kurven) wurde der CB 1100 RS bescheinigt, daß man sich damit im sprichwörtlichen Blindflug befände.


    :think: :think: :think:


    LEIDER kann ich das auch zu 100% bestätigen. Das Licht ist u.a.S! Meine beiden alten Kawas mit Hella H4 leuchten weitaus besser aus. Nicht heller, aber der ausgeleuchtete Bereich ist größer.
    Und, was ich sehr komisch finde, die RS hat nicht diesen „hochgezogenen Keil“ (wie auch immer der heißt),
    um den Gehweg rechts auszuleuchten.

    Glück Auf, Markus.


    Honda CB 1100 RS (2018)
    Kawasaki GPX 600 R (1996)
    Kawasaki KZ 1000 Police P5 (1986)
    Kawasaki KZ 1000 Police C3 (1980)

  • #60

    ich fahr mit zwei Genossen die auf einer BMW hocken, 1200 GS (Schlachtschiff das ich nicht kaufen will) und einer mit einer 1200 R, die find ich optisch auch ganz ok.
    Keiner der beiden sitzt mir jedenfalls im Nacken, wenn ich nicht will, bestenfalls gerade noch im Windschatten.
    Die neue 1100 kenn ich nicht.. und das nächste Motorrad wird wohl keine 1100 mehr


    Die Motorrad hat auch die BMW zum Alpenmastersieger (oder so ähnlich) erklärt, einfach weil das wieder mal sein musste, mit fadenscheinigen Begründungen ist die Africa dahinter gelandet (ohne Gelände, denn dann hätten die GS nicht den Hauch einer Chance)
    viele Grüße
    Reinhard

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!