Alt Herren Bike ?

  • #1

    Hallo Gemeinde ,
    heute möchte ich mal ein Thema anreißen, welches mich schon lange irgendwie drückt und beschäftigt.
    Bin ja nun schon drei Tage hier und stelle inkl. der vielen Neuanmeldungen der letzen Monate fest das das Durchschnittsalter der CB 1100 Eigner und Fahrer hier im Forum ziemlich hoch ist .(Man möge mir diese Feststellung verzeihen :? )


    Mir kam da mit Schrecken der Gedanke das ich ein "Alt Herren Bike " mein eigen nenne .
    das würde ich gern mal zur Diskussion stellen, warum und vor allem ob das so ist ?
    Warum fährt die Jugend (so ab 25) nicht auf dieses schöne Gefährt ab ??
    Oder bin ich nur in einer trügerischen fehl denkenden Traum-Wolke unterwegs ?? :roll:


    Ich bin gespannt auf Eure Feedbacks :?:

  • #2

    Die Jugend, wenn sie überhaupt auf Motorräder abfährt, fährt überwiegend auf anderes Geraffel, heutige Crosser und sportives Gerät ab. Kaum auf die Motorräder, die an die Zeit als ihre Väter jung waren, angelehnt sind.


    Die CB hat einen Vorteil, neben vielen anderen, sie hält das Herz und nicht nur das jung.
    Ein Jungbrunnen, egal welchen Alters der Fahrer ist. Dieses Brunnen bedarf ein jüngerer
    Mensch noch nicht. Obwohl einige von ihnen bereits Züge von Altersstarsinn und geistiger
    Verkalkung mit eingeschränkter Offenheit in sich tragen. :whistle:


    Wisedrum

  • #4

    an mir nagt zwar auch der Zahn der Zeit, aber mein lieber Fliegenpilz....gehöre ich mit 49 tatsächlich schon in die Schlublade "Altherren" :crying-green:


    Spaß beseite, vielleich erinneren wir uns nur an die in diesem Fall wirklich "Gute alte Zeit", als Motorräder noch Motorräder waren und wissen deren Qualitäten zu schätzen. Und ich für meinen Teil würde liebend gern noch sehr viel mehr klassiche, wenn nicht sogar richtig alte Bikes besitzen und fahren, wenn ich genügend Geld, Platz und Zeit hätte


    Laßt uns lieber die Schönheit und den Charakter unserer tollen Motorräder genießen -
    das Wetter läßt es endllich wieder zu :character-beavisbutthead:


    In diesem Sinne :auto-dirtbike:

  • #5

    Habt Gnade :shifty: ob meines Postes :? aber mit gerade 48 geworden "quält" mich der Gedanke welchen ich offen auszusprechen wagte :mrgreen: .. :whistle: Oder Mitte des Lebens Krise ? :whistle: Man weiß es nicht ... Ist mir aber in den dunklen Wintermonaten so aufgefallen das der Schnitt gegenüber anderen Marken relativ hoch ist .... Ohne das negieren zu wollen ;)

  • #6

    Wie man's sieht, im W650/800 Forum dürfte unser Schnitt, vom dem ich nicht mal weiss, wie
    hoch er ist, irgendwo zwischen Mitte bis Ende 50, gefühlte 30, noch getoppt werden, mal angenommem, ohne auch dort den Durchschnittswert zu kennen.
    Das Alter hat bei mir noch nie eine Rolle gespielt bei der Auswahl eines Motorrads, höchstens dessen Alter.


    Wisedrum

  • #7

    ich fuhr schon mit mitte zwanzig einen "altherren" Hobel , den mit einem 6zyl. boxer....schmunzel...


    und sonst, was kratz mich was andere fahren oder eben nicht in welchem Alter....hauptsache DAS gefällt mir was ich fahre...


    und genau so ists mir schnuppe was für ein Durschnittsalter in einem Forum herrscht


    und, wenn junge herum cruisen möchten dann mit einem coolen Chopper.....alles andere muss abgehen und agressiv , stark aussehen...

    .

    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist
    .

  • #8

    Retrobikes sind IMMER AltHerren/Frauen-Bikes. Ausschliesslich.


    Retro bedient jene Kundschaft, welche mit dem Äusseren des Fahrzeuges Jugenderinnerungen bedient und solche Erinnerungen müssen bei jüngeren Fahrer/Innen logischerweise fehlen.


    Trotzdem finden sich gelegentlich auch jüngere Semester :)


    Retrobikes wie die CB sind an sich unaufgeregt, ohne Kanten und Ecken. Aber genau diese Problemlosigkeit im Design und auch im Fahrverhalten haben auch ihren Reiz ausserhalb der Erinnerungen.

    CB1100EX 2014 in rot

  • #9

    Würde Honda endlich mal die 180 km/h Bremse rausnehmen, würden vielleicht auch jüngere hinzukommen. Ich bin näher an den 60ern als an den 50ern, aber mir würde es auch gefallen, wenn das Ding vielleicht etwas mehr Power bekommen würde. Nicht, dass man das unbedingt braucht, aber schlecht wäre es wohl auch nicht.


    (Ja, lederkombi hat mit seiner Theorie zu den Erinnerungen von uns, die die jüngeren gar nicht haben können, natürlich Recht. Sein Beitrag kam während ich meinen schrieb).

  • #10

    Also ich hab mir nach vielen Jahren - unlangweiliger - Motorräder gerade aus diesem Grund die 1100 gekauft, würde es aber nicht langweilig, sondern perfekt und unaufgeregt und professionell nennen. Einfach, egal zu welchem Zeitpunkt den Schlüssen umdrehen, losfahren und dieses entspannte Fahren genießen. Bei 50 in den sechsten Gang schalten und wenn nötig einfach rausbeschleunigen. Alles einfach völlig relaxt mit einer gehörigen Portion Sicherheit. Das liebe ich an ihr. Seidenweicher Motor und leiser Auspuff. Meine Nachbarn lieben mich. Meine Harley ist da deutlich rüpeliger und genau das Gegenteil. Sie vibriert wie blöd, ist laut und durch die 1700ccm , offenem Luftfilter und offenem Auspuff auch deutlich aufgeregter. Könnte damit aber nicht jeden Tag unterwegs sein und so genieße ich die 1100 umso mehr. Hoffe ihr versteht was ich damit sagen will. Viele Grüße Stefan



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!