Vergleichstest in Motorrad 03/2018

  • #71
    Zitat von Tea Bee

    Und ich finde, auch mit einer beladenen CB 1100 kann man auf Passstraßen derart angasen, dass es weit in den blödsinnigen Bereich hineingeht.


    Das lässt sich in (eng)kurvigem Geläuf, besonders bergab mit jedem Motorrad dergestalt erfahren, dass einem schnell mal die Pumpe gehen kann.


    Ob einem das Dranbleiben, Abziehen oder Versägtwerden beim Motorradfahren überhaupt eine Rolle spielt, muss jeder für sich entscheiden. Mag sein, dass es in der Natur der Sache liegt, seit das 2. Motorrad gebaut wurde. Für mich ist es von keinerlei Bedeutung....



    Da meine 3 Vögel alle sehr unterschiedlich kräftemäßig bestückt sind, stelle ich außer Gewichts- und Fahrwerksunterschieden den größten Unterschied im Umsetzen von Geschwindigsauf- und Abbau fest. Der Moment, in dem gedacht wird, lass' hier mal besser gut sein Alter, ist unterschiedlich schnell erreicht, die CB führt dabei die Truppe an. Rollen die Motorräder, ist das Geschwindigkeitserlebnis auf allen 'Klassikern' sehr ähnlich, ungeachtet ihrer doch zweifellos vorhanden jeweiligen Art, diese zu servieren.


    Wisedrum

  • #72
    Zitat von Tea Bee

    Da unterschätzt du aber die Kleinen. Ich bin regelmäßig mit einem Kumpel auf Tour, der eine einzylindrige F650 incl. Sozia und Gepäck fährt. Und er bewegt das Motorrad auch auf Pässen alles andere als lahm. Da bliebe auch dir als GS 1200 Fahrer die Spucke weg. Wahrscheinlich könntest du schneller fahren, vorausgesetzt du gehörst zu den 10% der begnadetsten Tourenfahrer (Rennfahrer sind wir ja vermutlich alle nicht), bei allen anderen dürfte schlicht das Fahrkönnen nicht genügen. Jedenfalls bekomme ich von ihm immer wieder eindrucksvoll demonstriert, dass dies gar nicht so wenig Leistung ist und dass die Fahrzeugbeherrschung weitaus mehr ausmacht.
    Mit mehr Power kann ich natürlich ein klein wenig Fahrkönnen kompensieren.


    Klar, man kann auch mit einer Kleinen den Berg hoch, aber wie mein kleines Rechenbeispiel zeigt, sind da die Möglichkeiten eben rein technisch extrem begrenzt. Und ich habe bewusst nicht das Drehmoment genommen (welches eigentlich aussagekräftiger wäre). Am einfachsten nimmt man die F650 im Vergleich zum Touran: Drehmomentmässig hat der Touran die Nase weit vorne, trotz hohem Gewicht. Aber das reicht nicht zum z.B. am Berg zu überholen, denn die Leistung ist schlicht zu klein.
    Nimmt man nun aber den Touran mit vergleichbarer PS/kg (also 220PS), dann reicht das durchaus, insbesondere mit den vermutlich so ca. 300...350Nm. Bei der F650 sind es aber "nur" 57Nm und das ist dann doch deutlich weniger Nm pro kg als beim Touran.
    Was bedeutet dies? Zuerst einmal nichts. Aber es zeigt auch ohne praktischen Vergleich: Mit der beladenen F650 ist am Berg wirklich keine Spritzigkeit zu erwarten. Und das wiederum bestätigt auch meine mit der F650 gemachten Erfahrungen. Sogar mein BMW Roller C650 lief da besser! (Und daher hat vermutlich BMW die F650 auch nicht mehr im Programm).
    Die CB hat da im Vergleich knapp die doppelte Leistung und kann daher nicht mit der F650 verglichen werden, das ist ein ganz anderes Kaliber.
    Wenn man so Vergleiche macht, dann taugen die nur durch eine Normalisierung, also den Bezug auf 1kg, etwas. Alles andere ist letztlich subjektiv.


    Nein, ich bin kein Raser (was auch einige hier im Forum auf gemeinsamen Ausfahrten erleben durften), ich fahre grundsätzlich im Bereich des Zulässigen. Aber wenn man 80 km/h fahren darf, dann fahre ich auch gerne diese 80km/h und nicht 60 :mrgreen:


    P.S. Alleine bewegt (also mit ca. komplett 100kg Ladung) ist eine F650 durchaus flott zu bewegen, aber am Verhältnis zu anderen Bikes ändert das natürlich trotzdem nichts. Aber nicht jeder will rasch den Berg hinauf und das ist auch durchaus i.O.

    CB1100EX 2014 in rot

  • #73

    zum glück nimmst das Drehmoment nicht mit hinein sonst wirds nochmals etwa schwieriger, wenn ich z.b. den 700/750ccm der NC Reihe mit ins Spiele brächte...smile...


    Motorkonstruktionen als solches z.b. ein 4zylinder "big bang"... :o ..sonst z.b. lang / kurzhuber Schwungmassen Steuerzeiten/Ansprechverhalten


    man kann auch nur den Bereich bis 60km/h oder bis 90km/h bzw. weit darüber anschauen dabei könnte man auch noch ein DCT-Getriebe mit in betracht ziehn......Fahrwerks-Rahmengeometrie...übersetzungen .. und die damit machbaren Dinge bei versch. Strassenverlaufstypen ....ect ect...

    .
    nach schräg kommt flach
    .

  • #74
    Zitat von lederkombi

    Nein, ich bin kein Raser (was auch einige hier im Forum auf gemeinsamen Ausfahrten erleben durften), ich fahre grundsätzlich im Bereich des Zulässigen.


    Räusper! Nein, ein Raser bist nicht, lieber Jaocob, aber phasenweise auf den Pässen "hart am Wind unterwegs", wie ich im September im wahrsten Sinne des Wortes erfahren durfte :lol:


    Im Übrigen ist hier im Forum richtig "Leben in der Bude", was ich gut finde :clap:


    LG


    F.

    -------------
    CB 1100, 2013er
    Afrika Twin, 2018er
    AWO Touren 425, 1955er

  • #75

    He Friedhelm, sowas sagst DUUUUUU, der mir mit einer XR1000 hinterher "gerast" ist :D :violin:


    Spass beiseite: Wir sind total langsam unterwegs gewesen, jedenfalls im Vergleich zu Kollegen, mit welchen ich gerne mitfahre.


    (und Du hattest doch noch bemerkt, dass am Col du Mollenruz deutlich mehr drin gewesen wäre :drool: )



    CB1100EX 2014 in rot

  • #76

    Daß Ihr mit Eurern BMWs und Honda CBs gut und schnell Motorrad fahren könnt, lieber Jakob und lieber Friedhelm, das habt ihr mir schon mehrmals gezeigt. Da hatte ich, sowohl mit meiner CB als auch mit meiner GS - nicht nur in den Alpen oder im Schnee - gelegentlich schon mal zu tun um dran zu bleiben. Was mir aber bei Euch Beiden noch mehr gefallen hat: Ihr seid leidenschaftliche, überzeugte, begeisterte und zugleich sichere Motorradfahrer mit Benzin im Blut. Für Euch zählt das gemeinsame Erlebnis der Tour, die Geselligkeit in freundschaftlicher Verbundenheit, die Schönheit der Straßen und der Landschaft, aber auch gutes Essen, Leute und Kultur.
    Es war mir immer eine Freude und Ehre mit Euch reisen und zu genießen.

  • #77


    Ich lese "Motorrad" aus diversen Gründen nicht. Einer davon ist die Online-Berichterstattung, Untergruppe filmische Beiträge. Im vorliegenden Fall nochmals Untergruppe Johannes Müller, abonniert auf so ziemlich jedes Leistungs-Ausstattungs-Habitus-Klischee, das man sich im Zusammenhang mit Motorrädern vorstellen kann.
    Ich kann das in etwa nachvollziehen. Als Testredakteur hat man sicher alle Hände und Füße voll damit zu tun, den Fuhrpark in Bewegung zu halten. Schlussendlich wird man bei dem Job auch verwöhnt. Nichtsdestotrotz sollten die journalistischen Grundprinzipien Akkuratesse und Objektivität Vorrang haben vor persönlichen Vorlieben u. Meinungen, zumindest, wenn man den Neutralitätsgedanken pflegen möchte. Eine Aussage wie "Vielleicht ist der Charakter der CB1100 (RS) am ehesten mit so'm mächtigen aber trägen Boulevard-Flanierer umschrieben" ist hier nicht sonderlich akkurat unterfüttert. Warum die CB1100 ist, wie sie ist, wird hier völlig außen vor gelassen, dabei gäbe es einen Haufen gute Gründe, den UJM-Charakter dieser Maschine nicht unter den Tisch fallen zu lassen, und der hat nur sekundär damit zu tun, dass es sich um ein Retro Bike handelt.


    Ich durfte die Z900RS mal für anderthalb Stunden bewegen und kann zumindest diese eine Aussage definitiv treffen: Sie hat keine Gemeinsamkeiten mit der CB1100RS, abgesehen von einer oberflächlichen Ähnlichkeit im Äußeren - aus einer Entfernung von 50 Metern bei Nebel und ungeputzten Brillengläsern. Die XSR 900 bin ich noch nicht gefahren, habe sie aber mal gründlich in Augenschein genommen und war doch insgesamt sehr angetan, im Gegensatz zur Zettie, die aus der Nähe betrachtet tatsächlich etwas billig wirkt, wie ich finde.


    Obwohl mir die Fahreigenschaften der Z900RS im Grundsetting sehr gut gefallen haben, war für mich die Entscheidung letztendlich nicht schwer. Die CB1100 ist in so gut wie allen Punkten das bessere Motorrad - besser für MICH!


    Gruß
    X

  • #78
    Zitat von X-Man


    Eine Aussage wie "Vielleicht ist der Charakter der CB1100 (RS) am ehesten mit so'm mächtigen aber trägen Boulevard-Flanierer umschrieben" ist hier nicht sonderlich akkurat unterfüttert. Warum die CB1100 ist, wie sie ist, wird hier völlig außen vor gelassen, dabei gäbe es einen Haufen gute Gründe, den UJM-Charakter dieser Maschine nicht unter den Tisch fallen zu lassen, ......Die CB1100 ist in so gut wie allen Punkten das bessere Motorrad - besser für MICH!


    Was soll's. Für die heißen Tester ist die CB nicht gebaut.
    Zu schwer, zu oldfashioned und zu lang übersetzt. Wenn das arme Geschöpf im 6. ab beinahe Leerlaufdrehzahl in Durchzugsmessungen losstampfen soll, ist das wohl vergleichsweise mau. Mir wären der zahlreichen und langatmigen Gangzahl auch zu viel, weswegen ich die 5 Gang Kiste u.a. fahre und nicht gewechselt habe, als es davon mehr gab. Durch Drehzahlniveausenken den Spritverbrauch drücken. Gut, kann Honda so machen...so es den gelingt und nicht nur übermäßig viele Schongänge auf diese Art produziert werden, die hübsch der Reihe nach vom Speedlimiter gecuttet werden. Irgendwie Bullshit....


    Mal losgelöst von aller PS - Hysterie ist die CB völlig okay und genehm und in den unteren Gängen gezwiebelt recht ordentlich vorn bei der Musik mit dabei. Doch will man das, wenn man sie kauft? Denke eher nein, man kann, doch erschließt sich der wahre CB-Genuss erst beim entspannten Cruisen, getragen durch einen satten, großvolumigen Vierer. Finde ich jedenfalls, der bei Bedarf und entsprechend gewähltem Gang nett voranprechst.


    Sollen die Schreiberlinge der F(l)achpresse sülzen, was sie wollen und ihre meist übelst hässlichen Testböcke ausquetschen, wie sie wollen und das zeitgeistmäßig angehippt cool(er) finden...fahren nach Zahlen, Messwerten und Punktevergabe, hihi, wenn's glücklich macht. Für mich zählen andere Kriterien. In erster Linie, welchen Eindruck ein Motorrad im Stand und nach der Fahrt bei mir hinterlässt. Meist stehen schon nach Punkt 1 die meisten aller heutigen Schüssel für mich unverrückbar im Off mit erhöhtem Bäh-Faktor...
    I'm oldfashioned and like to warm my soul. Hopefully a sweet soul.


    Wisedrum

  • #79
    Zitat von Wisedrum

    Was soll's. Für die heißen Tester ist die CB nicht gebaut.
    Zu schwer, zu oldfashioned und zu lang übersetzt. Wenn das arme Geschöpf im 6. ab beinahe Leerlaufdrehzahl in Durchzugsmessungen losstampfen soll, ist das wohl vergleichsweise mau. Mir wären der zahlreichen und langatmigen Gangzahl auch zu viel, weswegen ich die 5 Gang Kiste u.a. fahre und nicht gewechselt habe, als es davon mehr gab. Durch Drehzahlniveausenken den Spritverbrauch drücken. Gut, kann Honda so machen...so es den gelingt und nicht nur übermäßig viele Schongänge auf diese Art produziert werden, die hübsch der Reihe nach vom Speedlimiter gecuttet werden. Irgendwie Bullshit...


    Ich frage mich ja manchmal selbst, was ich für'n Typ bin, dass ich auf solche Motorräder wie die CB1100 stehe. Offensichtlich gehöre ich zu einer Randgruppe. :whistle: :lol:
    Gerade die Schongangmentalität finde ich jetzt überhaupt nicht störend. Im Gegenteil, ich mag das Konzept. ich halte die Drehzahl auf einem bestimmten Niveau (meist so um die 3500 U/min.) und sortiere dementsprechend die Gänge durch - no problem. Der Speedlimiter interessiert mich null, da klopfe ich sowieso nicht an. Ich mag ja auch mal schnell, aber nicht mit diesem Fahrzeug. Dafür werde ich mir irgendwann mal das passende Zweitbike besorgen.

    Zitat von Wisedrum

    Mal losgelöst von aller PS - Hysterie ist die CB völlig okay und genehm und in den unteren Gängen gezwiebelt recht ordentlich vorn bei der Musik mit dabei. Doch will man das, wenn man sie kauft? Denke eher nein, man kann, doch erschließt sich der wahre CB-Genuss erst beim entspannten Cruisen, getragen durch einen satten, großvolumigen Vierer. Finde ich jedenfalls, der bei Bedarf und entsprechend gewähltem Gang nett voranprechst.


    Vollkommen richtig, die CB steht für entspanntes Fahren. Aber sie ist doch noch ein Stück weit von einem Cruiser entfernt, meine ich, und daher keinesfalls ein "Boulevard-Flanierer". Ich bin jetzt seit Anfang Oktober knapp 3000 Kilometer mit meiner RS gefahren, durchaus engagiert hier und da, mit der Gewissheit, da ist noch reichlich Luft nach oben. Das macht auch viel Spaß, und die RS kann das! Natürlich hat's bei dem Fahrzeuggewicht gewisse Grenzen, aber die sind nach einer gewissen Eingewöhnungszeit ziemlich weit abgesteckt. Zumindest in meinem Fall ist das so, dass ich die RS nicht allein zu Entspannungszwecken gewählt habe. Ein bisschen Sport muss sein. :D

    Zitat von Wisedrum

    Sollen die Schreiberlinge der F(l)achpresse sülzen, was sie wollen und ihre meist übelst hässlichen Testböcke ausquetschen, wie sie wollen und das zeitgeistmäßig angehippt cool(er) finden...fahren nach Zahlen, Messwerten und Punktevergabe, hihi, wenn's glücklich macht. Für mich zählen andere Kriterien. In erster Linie, welchen Eindruck ein Motorrad im Stand und nach der Fahrt bei mir hinterlässt. Meist stehen schon nach Punkt 1 die meisten aller heutigen Schüssel für mich unverrückbar im Off mit erhöhtem Bäh-Faktor...
    I'm oldfashioned and like to warm my soul. Hopefully a sweet soul.


    Hm, ja, Äußerliches finde ich diesbezüglich auch nicht ganz unwichtig. Aber ehrlich gesagt, ich halte die RS nicht gerade für eine umwerfende Schönheit. Sie ist okay, würde ich sagen. Was ich an ihr mag, ist mehr der gedrungene, bullige Entwurf, der mächtige nackte Motorblock, die schnörkellose Schlichtheit. Und ich fahre total auf Rundinstrumente ab.
    Davon abgesehen, habe ich keinen speziellen Geschmack. Ich würde jedem Motorrad grundsätzlich eine Chance geben, wenn mich die Fahrerei/das Konzept/die Qualität überzeugen, und das Äußere hintenan stellen.


    Gruß
    Jörg

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!