lautes Ventiltickern nach dem Einstellen

  • #52

    Hallo Jens,


    ist echt eine blöde Sache, das nach einer planmässigen Wartung plötzlich solche Geräusche auftreten.


    Ich an Deiner Stelle, würde die Sache nicht auf sich beruhen lassen und einfach so weiter fahren.


    Meine CB machte beim Gebrauchtkauf mit weit unter 1o.ooo km auch Klickdrgeräusche. Der Honda Händler in Düsseldorf tat dies als normal ab. Da ich jedoch schon lange Honda Motorräder fahre (Mehrere GB500 und eine Seven Fifty) kam mir das seltsam vor. Der Honda Händler in Köln bestärkte mich in meiner Meinung, prüfte das Ventilspiel und da ds weiterhin "klickerte" wurde auf Garantie der Kopf abgenommen, wobei 2 leicht "krumme" Ventile zu Tage kamen. Seitdem "Tickert" nichts mehr.

    Ich würde mir an Deiner Stelle eine Zweitmeinung einholen.

    Viele Grüße aus Köln

    Dirk

    ______________________________


    Honda CB 1100 A, LSL Clubman Umbau, GB500 Clubman

  • #54

    Sorry, bin jetzt erst dazu gekommen. Das Tickern ist bei kaltem Motor immer noch heftig - Hörprobe 1. Nach dem Warmfahren ist es allerdings fast weg, was mich ein bisschen beruhigt.


    Ähhh - ich kann keine MP3-Dateien hochladen? "Die Datei hat eine ungültige Dateiendung"

  • #55

    Spät..., aber ich auch noch:

    Hallo Nordlicht,

    was ist daraus geworden ? Oder ist das in einem anderen Thema geklärt worden ?


    Aussage von Nordlicht ist, dass das Tickern vorher nicht da war. --- Das hilft ...und ist eine wichtige Aussage für die Diagnose.

    Aussage der Werkstatt: Das ist völlig normal. --- Das ist Nonsens und nur eine faule Ausrede und eine Frechheit zu glauben, der Kunde müsse damit zufrieden sein.

    Meine Diagnose: Niemals mehr in diese Werkstatt, weil, ...die Arbeiten sind nicht korrekt ausgeführt.


    Ein 16-Ventiler-Motor mit Tassenstößeln und Shims macht keine Ventilgeräusche, wenn alles korrekt eingestellt ist. Diese Technik erlaubt einen langen Kontroll-und Einstell-Intervall. Die Kilometerleistungen einiger Kollegen beweisen das.

    Selbst bei einem V-2 Motor von Guzzi, an der die Ventile nur mit Madenschrauben und Kontermutter eingestellt werde, der auch noch Stößelstangen und Kipphebel hat, ist es möglich, die Ventilgeräusche fast weg zu bekommen. Man muß nur genau arbeiten.


    Wohl dem, der eine Werkstatt des Vertrauens hat. Ich suche noch eine :).

    Gruß, Hartmut

  • #56

    Hallo Hartmut, danke, dass du noch mal darauf zurück kommst.


    Meine Maschine tickert nach wie vor. Die Werkstatt, die die Ventile eingestellt hat, ist mit ihrem Latein am Ende.


    Ich bin jetzt die Saison über so gefahren, und es hat sich nicht verändert.


    Ich will die nächste Inspektion bei einer anderen Werkstatt machen lassen und das Thema dann noch mal ansprechen.


    Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir die Geräusche die Freude am Fahren ein bisschen genommenen haben. Ich habe einfach nicht mehr dasselbe Vertrauen in den Motor wie vorher. Das Tickern nervt mich jedes Mal neu.


    Viele Grüße,

    Jens

  • #57

    Ventile die leicht "Tickern" sind mir lieber als Ventile die nicht zuhören sind. Dabei ist es egal ob das Ventilspiel mit Shim's oder Einstellschrauben eingestellt wird.

    Holger



    "Probleme kann man niemals mit der selben Denkweise lösen,

    durch die sie entstanden sind" A.Einstein

  • #58

    Grundsätzlich muss ich sagen, dass mir die Geräusche die Freude am Fahren ein bisschen genommenen haben. Ich habe einfach nicht mehr dasselbe Vertrauen in den Motor wie vorher. Das Tickern nervt mich jedes Mal neu.

    Hallo Jens, bitte nicht das Vertrauen in den Motor verlieren. Das hat er nicht verdient. Eher solltest Du reagieren und den Fehler beseitigen lassen. --- Nicht damit soviel fahren. Dass das keine Freude macht, würde mir auch so gehen.

    Es gibt wohl einge "Hinterhof-Schrauber", die es wirklich drauf haben. Da ist man dann keine Nummer, die die Beleuchtung des Showrooms und den schicken Enpfangstresen, mitbezahlen muß. So einen muß man aber erstmal finden.

    Deshalb glaube ich dennoch, dass eine Hondawerkstatt die bessere Adresse ist. Sie sollten ihre Produkte gut kennen.


    Bitte mach`was ;) ... und berichte hier weiter.

    Gruß, Hartmut

  • #59

    Guten Morgen alle,


    Ich bin ein französischer Fahrer des CB 1100 (2013, schwarz, 55.000 km - ungefähr 12-15.000 km pro Jahr).


    Ich bin im französischen Forum registriert, lese aber auch regelmäßig das deutsche Forum, was hinsichtlich der mechanischen Aspekte sehr interessant ist. Ich spreche kein Deutsch, aber die automatischen Übersetzer von Internetbrowsern ermöglichen es mir, die Bedeutung der verschiedenen Beiträge zu verstehen. Mit Google Translate kann ich diesen Beitrag auch schreiben (ich entschuldige mich für etwaige Fehler in Deutsch).


    Ich abonniere das deutsche Forum, weil ich auf dem Steuerkettenentspanner eine Frage stellen möchte (Ich werde mein Ventilspiel für meinen CB 1100 - Dafür brauche ich einen Steuerkettenentspanner)


    Aus der Nachricht von Kuhtreiber vom 30. April 2020 (Entschuldigung für das Nachgraben) geht hervor, dass der Deutsche Werkstatthandbuch des CB 1100 sagt "Da wird wie man sich einen Steuerkettenentspanner selber aus 1mm Blech schnitzt"


    Ich habe das französische Werkstatthandbuch, aber es beschreibt nicht, wie man einen Steuerkettenentspanner selbst herstellt (es wird nur angeboten, den Honda Steuerkettenentspanner zu kaufen, der 150 Euro kostet). Ich habe mich also gefragt, ob Sie mir bitte ein Foto der Erklärungen aus dem deutschen Werkstatthandbuch zur Herstellung des Steuerkettenentspanners schicken würden?


    Ich habe im Internet nach Bildern gesucht und konnte einige für einen CBR 600 finden. Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob es sich um das gleiche Modell eines Kettenspanners wie beim CB 1100 handelt und daher die gleichen Abmessungen für den Steuerkettenentspanner gleich sind . Ich wäre Ihnen also sehr dankbar, wenn Sie mir die Maße für den Ausschnitt schicken könnten.


    Ich kann meine Nachricht in Englisch auf Deutsch schreiben. Die Übersetzung ist schlecht


    Ein großes Dankeschön im Voraus,


    Freundliche Grüße,


    Barth

  • Hey,

    dir scheint die Diskussion zu gefallen, aber du bist nicht angemeldet.

    Wenn du ein Konto eröffnest merken wir uns deinen Lesefortschritt und bringen dich dorthin zurück. Zudem können wir dich per E-Mail über neue Beiträge informieren. Dadurch verpasst du nichts mehr.


    Jetzt anmelden!